Das Streben nach Zufriedenheit und Glück 3. Teil


Was machen zufriedene und glückliche Menschen anders?


Fragen wir zunächst: Was ist Glück überhaupt?


Sehr interessant dazu fand ich die Antwort eines Neurobiologen der Uni Göttingen (Gerald Hüther): „Wahres Glück ist ein messbarer neurophysiologischer Zustand des inneren Friedens und des Wohlbefindens, der durch eine besondere Hirnaktivität, Körperchemie und einen besonderen Herzrythmus charakterisiert wird.“

Der Dalai Lama drückt den Zustand des Glücks und der Zufriedenheit nicht nur in Worten aus, er lebt ihn vor aller Welt mit Leib und Seele.

Beginnen auch wir damit, es einzuüben:

  • Hören Sie auf zu jammern und suchen Sie nach Lösungen, wenn Sie in einer schwierigen Situation stecken.
  • Seien Sie dankbar für das, was Sie schon erreicht haben. Permanente Unzufriedenheit verscheucht das Glück.
  • Benutzen Sie eine alte Weisheit: Wenn es Ihnen schlecht geht, schauen Sie unter und nicht über sich.
  • Lösen Sie sich von alten Kränkungen und sehen Sie sich nicht als Opfer. Wenn Ihre Gedanken ständig um etwas Geschehenes, das Ihnen angetan wurde oder Ihnen widerfahren ist, kreisen, schaden Sie nur sich selbst, aber nicht dem Verursacher.
  • Verzeihen Sie; üben Sie sich in Vergebung. Entwickeln Sie positive Emotionen wie Mitgefühl und Güte. Wer vergeben kann, hat sich von einer massiven negativen Emotion befreit (Wut, Zorn, Hass), die nur ihn selbst belastet und nicht den Verursacher.
  • Verbannen Sie den Neid auf andere aus Ihren Gedanken. Neid ist eine heftige Blockade und hindert uns am Glücklichsein. Indem wir anderen das Glück neiden, hindern wir unseren eigenen Erfolg. Auch wenn ein Teil unseres ursprünglichen Glücksniveaus genetisch bedingt ist, wird der größere Teil von unserem gewohnheitsmäßigen Denken und Handeln bestimmt, das wir beeinflussen können.
  • Glückliche Menschen kümmern sich um Körper, Seele und Geist. Sie wissen, wie sie Ihre körpereigenen Glücksstoffe auf gesunde Art und Weise aktivieren können http://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%BCckshormone , indem Sie sich gesund ernähren und auf Bewegung an Luft und Sonne achten.

Das Wichtigste als Anleitung zum Glücklichsein ist zu lernen, in Übereinstimmung mit sich selbst zu leben. Dazu gehören realistische Ziele, die man sich setzt. Was wollen Sie im Leben wirklich erreichen? Welche Talente und Fähigkeiten haben Sie? Seien Sie sich bewusst, dass zum Erreichen eines Zieles immer − ohne Ausnahme − Selbstüberwindung und Anstrengung gehören.

Sind Sie bereit, Arbeit und Energie zu investieren, Durststrecken und Rückschläge in Kauf zu nehmen und auf Ihre Bequemlichkeit zu verzichten sowie Angst zu überwinden? Dann fangen Sie an − jetzt − in diesem Augenblick!

Übrigens: Jeder, der anderen gegenüber tolerant und Neuem gegenüber aufgeschlossen ist, hilft anderen und sich selbst.

Mit folgendem Ausspruch des griechischen Philosophen Demokrit möchte ich das Thema „Glück“ passend abschließen:

„Mut steht immer am Anfang unseres Handelns, Glück dagegen am Ende.“

Alles Gute und viel Glück wünscht Ihnen

Ihre

Leah B. Schurr

Über den Autor

Admin

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>