7 einfache Tipps mit enormer Wirkung, die Sie JÄHRLICH anwenden sollten, um fit und gesund zu werden und zu bleiben:

1) Zum Zahnarzt gehen wissen Sie sicherlich, aber wie sieht’s mit den Augen aus? Einmal im Jahr durchchecken lassen. Wenn ernste Erkrankungen wie der grüne Star frühzeitig entdeckt werden, sind sie gut behandelbar. Falls Sie eine Brille tragen, sollte die Dioptrien-Stärke überprüft werden. Es ist sehr schlecht für die Augen, mit einer falschen Brille herumzulaufen. Übrigens, wenn Sie regelmäßig Augentraining machen, ist es sogar möglich, Ihre Sehkraft zu verbessern und die Dioptrien-Anzahl wieder zu senken!

2) Frühjahrsputz: Auch wenn es einige Meinungen gibt, die den Herbst dafür besser halten − das Frühjahr ist und bleibt optimal dazu geeignet, endlich aufzuräumen und uns innerlich und äußerlich von Altlasten zu befreien. Nach getaner Arbeit freuen wir uns über alles Geleistete und erhalten einen Energieschub, der uns gepaart mit der Vorfreude aufs kommende Frühjahr regelrecht Flügel verleihen kann! Vergessen Sie nicht zu überprüfen, ob sich nicht wieder „alte Gewohnheiten“ eingeschlichen haben! Der neue Radiowecker vielleicht? Solche Strahlungsquellen sollten nicht neben Ihrem Bett stehen. Lesen Sie in meinem ganzheitlichen Ratgeber nach, wie Sie Ihre Wohnung „entrümpeln“, um besser leben zu können.

3) Reinigen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung auch energetisch. Simples korrektes Lüften hilft, alte Energien zu vertreiben und frische Energie ins Haus zu holen. Geben Sie beim Frühjahrsputz einige Tropfen ätherische Öle in Ihren Putzeimer. Wenn alle Zimmer aufgeräumt und sauber sind, streuen Sie grobkörniges Salz auf dem Boden aus. Streuen Sie es besonders in die Ecken und die Mitte jedes Raumes (Sie können auch ein Zimmer zuerst bearbeiten, später das nächste usw.). Ein bis zwei Handvoll Salz reichen für einen mittleren Raum. Nach etwa zwei Stunden saugen Sie das Salz mit dem Staubsauger weg. Werfen Sie den Staubsaugerbeutel mit dem Salz sofort in den Müllcontainer und lassen Sie ihn auf keinen Fall drinnen in der Wohnung! Danach zünden Sie eine schöne weiße Kerze an und gehen mit ihr einmal durch jedes Zimmer. Sprechen Sie dazu laut Ihre Wünsche, wie zum Beispiel: „Ich bitte die Kraft des Universums, die Energien dieses Raumes positiv zu gestalten“ oder „ Alles Dunkle soll aus diesem Zimmer fernbleiben“. Sprechen Sie positive Dinge aus, die für Sie wichtig sind. Wenn Sie sich auskennen, können Sie auch Räucherungs-Rituale durchführen. Darüber gibt es zahlreiche Bücher zu kaufen.

4) Halten Sie diesen positiven Zustand so lange wie möglich. Damit viel der positiven Energie bis zum nächsten Frühjahrsputz in Ihrem Haus vorherrscht, können Sie folgende Hilfsmittel benutzen:
– Sorgen Sie mit einer Aromalampe für gute Gerüche. Es gibt gute Aromaöle, die für viele Zwecke eine bestimmte Wirkung haben. Pfefferminzöl ist für seine reinigende Wirkung bekannt, Lavendelöl hilft Stress abzubauen. Verwenden Sie ausschließlich naturreine Öle und auf keinen Fall naturidentische Öle.
– Sorgen Sie dafür, dass genügend Sonnenlicht in Ihre Zimmer scheint. Wie ich in meinem ganzheitlichen Ratgeber „Endlich fit und gesund“ erkläre, ist Sonnenlicht pure Lebenskraft und erhöht die Schwingung. Deshalb die Rollläden oder Vorhänge so früh wie möglich öffnen, um das Licht hereinzulassen!
– Stellen Sie Salzlampen auf. Sie sind nicht nur wunderschön mit ihrem warmen Licht, sondern sie reichern die Luft auch mit Salz an, was sich wiederum positiv auf den Körper auswirkt.
– Richten Sie eine gemütliche Atmosphäre her. Dekorieren Sie Ihr Haus mit Pflanzen, Bildern und anderen schönen Sachen, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Befassen Sie sich mit Feng Shui (http://www.feng-shui.de/ ), denn es hilft, die Energien im frisch gereinigten Haus günstig fließen zu lassen und Blockaden zu lösen.

5) Sortieren Sie alte Kleider, die nicht mehr passen oder die Sie das ganze Jahr über nicht angezogen haben, endgültig aus. Sehr wichtig sind dabei die Schuhe, die bei der Entrümpelei von vielen vergessen werden. Schuhe, die nicht mehr richtig passen, ausgedellt oder regelrecht abgelatscht sind, gehören nicht mehr angezogen. Denken Sie daran, dass Ihr Fuß das gesamte Körpergewicht tragen muss und falsches Schuhwerk deshalb zu Rückenschmerzen führen kann.

6) Planen Sie spätestens Anfang eines Jahres Ihren Urlaub. Egal, ob Sie auf eine Südseeinsel fliegen oder Ihren Urlaub im häuslichen Garten verbringen – diese Zeit sollten Sie sinnvoll zur Regeneration nutzen. Wenn Sie vorher schon planen, was Sie zum Beispiel unternehmen könnten, hilft Ihnen allein die Vorfreude darauf, andere ungeliebte Routinearbeiten besser zu erledigen.

7) Setzen Sie sich jedes Jahr wieder neue Prioritäten und Ziele. Notieren Sie sich, was Sie bisher nicht richtig gemacht haben, was Ihnen über den Kopf gewachsen ist, was Sie sich eventuell zuviel zugemutet haben. Überlegen Sie dann und schreiben Sie sich auf, was Sie besser machen könnten. Vielleicht das Ziel erst mal nicht so hoch stecken, mehr in greifbarer Nähe, damit Sie es Schritt für Schritt erreichen können? Mehr an sich selbst denken, sich mehr „Auszeiten“ gönnen?

Und wichtig: Schreiben Sie es nicht nur auf, sondern wenden Sie den neuen Vorsatz auch an.
Dies gilt übrigens für alle meine Vorschläge! Wenn Sie sie nicht umsetzen, nützen Sie Ihnen gar nichts.
Eine Schritt für Schritt−Anleitung erhalten Sie, wenn Sie meinen ganzheitlichen Ratgeber bestellen: „Endlich fit und gesund“.

Ihnen wünsche ich eine gute Zeit,
Ihre
Leah B. Schurr

Über den Autor

Admin

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>